Kreislaufwirtschaft

Cradle to Cradle-Zertifikat in Silber für Schneider Electric und Merten

Schneider Electric ist damit laut eigenen Angaben das erste Unternehmen der Elektroindustrie, dessen Schalterprogramme diese Anforderungen erfüllen.

Schneider Electric Nachhaltigkeit Cradle to Cradle Elektro Elektro

Schneider Electric hat die internationale Cradle to Cradle-Zertifizierung in Silber für seine eingereichten Schalter und Steckdosen des „System M“ und „System Design“ von Merten erhalten. 2020 hatte man noch das Bronze-Zertifikat bekommen. Schneider Electric ist damit das erste Unternehmen der Elektroindustrie, dessen Produkte im neutralen Verifizierungsverfahren nach Cradle to Cradle mit Silber zertifiziert sind. In den Kategorien „Kreislauffähigkeit“ sowie „Erneuerbare Energien und Klima“ wurde bereits in diesem und respektive im vergangenen Jahr der Gold-Status erzielt.

Eyes on the prize

Wir freuen uns sehr über die C2C-Auszeichnung unserer Schalterprogramme mit der Zertifizierungsstufe Silber. Sie ist das Ergebnis unserer ambitionierten Nachhaltigkeitsstrategie und unseres hohen Engagements im Bereich der Kreislaufwirtschaft", erklärt Dirk Kohler, Vice President Home & Distribution DACH bei Schneider Electric. Man arbeite täglich daran, das Produktdesign und die Herstellungsprozesse nachhaltiger zu gestalten, aber "wir wollen noch mehr", zeigt sich Kohler ehrgeizig. Der Fokus liege bereits darauf, weitere Produkte nach Cradle to Cradle zu zertifizieren.

Den Nachhaltigkeitsgedanken verfolgt der Tech-Konzern auch mit Schneider Sustainability Impact (SSI), so sollen Ziele für mehr Energieeffizienz und Klimaschutz umgesetzt werden. Die Bestrebungen rund um das Thema der Kreislaufwirtschaft habn etwa dazu geführt, dass 77 Prozent aller im Jahr 2020 vertriebenen Produkte mit dem unternehmenseigenen Umweltlabel "Green Premium" versehen waren. Alle Green Premium Produkte sind REACH und RoHS konform und liefern einen transparenten Zugriff auf Umweltinformationen, wie etwa Umweltverträglichkeit, CO2-Fußabdruck und End-of-Life-Hinweise. Die internationale C2C-Zertifizierung bestätigt nun auch von unabhängiger Seite die hohe Produktqualität der Schalter und Steckdosen der Marke Merten.

Cradle to Cradle

Das international anerkannte C2C-Konzept zielt auf die Ablösung der linearen Wegwerfwirtschaft durch eine durchgängige Kreislaufwirtschaft. Anstelle des traditionellen Systems sieht C2C ein vollständiges Recycling oder die technische Wiederverwertbarkeit aller Produkte und Materialien vor. Am Ende des Produktlebenszyklus wird die Lagerung auf der Deponie durch die Zurückführung der Rohstoffe in die Wertschöpfung und deren Zirkulation in Kreisläufen ersetzt. Im Zertifizierungsprozess rund um den C2C-Produktstandard werden in fünf Kategorien die Kreislauffähigkeit und die gesundheitliche Unbedenklichkeit der Materialien, der Einsatz erneuerbarer Energien im Fertigungsprozess, der verantwortungsbewusste Umgang mit Wasserressourcen sowie die Gewährleistung sozialer Gerechtigkeit für alle an der Wertschöpfungskette beteiligten Menschen berücksichtigt und bewertet.

https://www.youtube.com/watch?v=4DcirzRUZeY&t=4s