Pandemie-Vorsorge

Deckenpaneel kombiniert LED-Beleuchtung mit UV-Luftreinigung

Virenlastige Aerosole gelten mittlerweile als Hauptüberträger von Covid-19. Ein Lichtspezialist bietet jetzt eine Deckenleuchte in Kombination mit Luftreinigung an.

Coronavirus Luftreinigung UV LED T FE.Com

T FE.Com, Anbieter von intelligenten LED-Lichtsystemen, launcht mit dem patentierten MCLUM UVACP 6-50/5 Panel das erste Kombisystem aus Luftreiniger und LED-Beleuchtung. Das Decken-Panel soll dank seiner antibiotischen, antiviralen und luftreinigenden Eigenschaften eine raumeffiziente Lösung zu herkömmlichen Luftreinigern in der Pandemie-Prävention anbieten.

Nano UV-Clean-Technologie

Mithilfe eines Zentrifugallüfters wird die Raumluft durch manuelle Filter in die Reinigungskammer gezogen. Ein 4-lagiger Aktivkohlefilter filtert hierbei Schwebepartikel und Staub heraus. Unter UV-Licht-Einstrahlung bilden sich daraufhin Radikale an der Oberfläche des Silberoxids. Nach dem Prinzip der Fotokatalyse wird dabei die DNA von Viren und Bakterien und deren Überresten durch die aktive Nano-TTA-Beschichtung zuverlässig zerstört. Ebenso werden gasförmige Stoffe oxidiert. Das Ergebnis ist eine durchgängig gereinigte, von virenlastigen Aerosolen bis hin zu Staub befreite Raumluft. Getestet wurde der antivirale Effekt des Nanometer-Materials im US-amerikanischen Testlabor MicroBAC, bei Luminaire sowie im Gmicro Testing Labor in China. 

Für alle Raum-Anforderungen

Thomas Fritschle, CTO von T FE.Com: „Das MCLUM® UVACP 6-50/5 Panel ist überall dort einsetzbar, wo kontinuierlich gereinigte, virenbefreite Luft erforderlich wird. So etwa in Kindergärten, Schulen und Universitäten, Krankenhäusern und Arztpraxen, Laboren, Reinräumen oder Aufzügen.“ Mit 4.000 Lumen liefert das Deckensystem dabei gleichzeitig Tageslicht von 5.000 K oder neutrales Licht von 4.000 K bis 3.000 K bei hoher Leuchtstärke von +-100 Lm/Watt. Das Panel hat die Maße 598 mm x 598 mm und kann so in alle Odenwald-Decken eingelegt wie auch alternativ mit Rahmen direkt an jede Decke montiert werden. Die Filter werden bei einem Betrieb von 8 Stunden pro Tag einmal jährlich gewechselt. Der UVP für das Panel liegt im Einzel-Direktvertrieb bei 898 Euro und positioniert sich damit eine oft preiswertere Alternative zu herkömmlichen Luftreinigern.