Telenot

Einbrecher schlagen zur Urlaubszeit gerne zu

Vor allem in den Sommermonaten laden verwaiste Wohnungen und Häuser zu Beutezügen ein. Professionelle Sicherheitstechnik bietet zuverlässigen Schutz. Hilfreiche Tipps gibt es unter www.wir-machen-oesterreich-sicher.at.

Elektro

Experten warnen: In den Sommermonaten schlagen Einbrecher besonders gerne zu. Verwaiste Häuser und Wohnungen laden zu Beutezügen ein. Fernsehsimulatoren oder Zeitschaltuhren, die mit dem Licht verbunden sind, können Anwesenheit vortäuschen. Dennoch ist es besser und sinnvoll, mittels Alarmanlagen für dauerhaften Schutz zu sorgen. In Kombination mit einer ausgeklügelten Alarmanlagen-App lässt sich der Urlaub in Ruhe und entspannt genießen.

Kostenloser Sicherheits-Check durch heimische Fachbetriebe

Einbrecher teilen das Jahr in zwei „Hauptsaisonen“ auf. Die Dämmerungseinbrecher treiben von November bis Februar ihr Unwesen. Während der Ferienmonate im Sommer geraten dann die Urlauber ins Visier der Kriminellen. Die Diebe kommen meist über Türen, Fenster und Lichtschächte ins Haus.

© Lisa.S / shutterstock.com
Einbrecher schlagen in der Ferienzeit besonders gerne zu

Doch die Schwachstellen sind nicht in jedem Haus genau die gleichen. Telenot, Hersteller elektronischer Sicherheitstechnik und Alarmanlagen mit österreichischem Sitz in Vorchdorf, bietet passend zu Urlaubsbeginn einen kostenlosen Sicherheits-Check vor Ort an, der von autorisierten Fachbetrieben aus der Region durchgeführt wird. Wer seine Immobilie auf Sicherheitslücken überprüfen lassen möchte, kann unter www.wir-machen-oesterreich-sicher.at problemlos einen Spezialisten anfordern.

Sicherheitskonzept muss vieles berücksichtigen

„Schon mit einem Schraubenzieher sind ungesicherte Terrassentüren innerhalb von 30 Sekunden aufgebrochen“, erklärt Sicherheitsexperte Martin Unfried von Telenot. „Dabei kann man seine eigenen vier Wände relativ einfach und wirksam mittels Alarmsystemen schützen. Um das passende Sicherheitskonzept zu erstellen gilt es natürlich einiges zu beachten – beispielsweise auch ob freilaufende Tiere unterwegs sind.“

Mittels Alarmanlagen-App alles im Auge behalten

In Verbindung mit einem modernen Gefahrenmeldesystem von Telenot sendet die Alarmanlagen-App „Buildsec“ bei unbefugten Zutritten und weiteren Gefahren wie Feuer oder Wasser wichtige Statusinformationen an jedes Smartphone. Dabei wird genau aufgezeigt, wo und an welcher Stelle ein Einbruch- oder Brandalarm ausgelöst wurde oder ein Wasserschaden auftritt. Notwendige Maßnahmen können so auch vom Urlaubsort aus in die Wege geleitet werden.

Hoher Sicherheitsstandard von Polizei und Gebäudeversicherern anerkannt

Telenot-Alarmanlagen werden ausschließlich am Unternehmenssitz in Süddeutschland (Aalen) sowie in Pflach bei Reutte in Tirol und in der Schweiz erzeugt. Die High-Tech-Alarmanlagen sind bei Polizeibehörden und Gebäudeversicherern anerkannt und bieten zuverlässigen Schutz für Leib und Leben sowie liebgewonnene Sachwerte. Sie punkten durch einen hohen Sicherheitsstandard, absolute Funktionsfähigkeit und sind mit einem eigenen Qualitätssiegel ausgestattet.