Mitegro

Großhandelskooperation reduziert Geschäftsführung

Mirco Rode wird Alleingeschäftsführer, Holger Straßer lässt sein Dienstverhältnis auslaufen.

Elektrogroßhandel MItegro Köpfe & Karrieren

Marco Rode, Geschäftsführer Mitegro.

Die seit dem letzten Jahr um Mirco Rode verstärkte Geschäftsführung von Mitegro wird zukünftig auf seine Person konzentriert. Der Vorsitzende der Geschäftsführung, Holger Straßer, lässt sein Dienstverhältnis in 2022 in guter Abstimmung mit dem Aufsichtsrat auslaufen.

„Mit Herrn Rode haben wir einen erfahrenen Handelsmanager an Bord geholt“, so Torsten Heinje, Aufsichtsratsvorsitzender der Mitegro. „Er hat sich in Windeseile in die Geschäftsführung eingearbeitet und bereits die volle Akzeptanz der Gesellschafter und der langjährigen Geschäftsleitungsmitglieder gewonnen.“

Bis zum Vertragsende Straßers werden beide Geschäftsführer weiterhin gemeinsam arbeiten. Straßer habe bereits mit seinem Eintritt zu Beginn des letzten Jahres den Grundstein für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Mitegro gelegt und einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der Gesellschafter geleistet, so das Unternehmen in einer Aussendung. Er wird die Großhandelskooperation im nächsten Jahr geregelt verlassen, um sich anderweitigen Aufgaben zu widmen.

Der 44-jährige Mirco Rode ist seit mehr als zehn Jahren in Geschäftsführungspositionen in Groß- und Einzelhandelsunternehmen mit starkem Bezug zum Handwerk tätig. Innerhalb dieser Zeit leitete er unter anderem eine Organisation für handwerkliche Dienstleistungen und fusionierte zwei Einkaufsgenossenschaften zu einem der größten überregionalen Großhändler für das Ausbaugewerbe.