ELEKTRIKERFRAGEN

Intelligente Fehlersuche in der Außenbeleuchtung

Elektriker fragen, ELEKTROPRAXIS antwortet mit Unterstützung von Branchenexperten. Wie findet man einen Fehler in der Außenbeleuchtung, ohne alle Verteilerdosen aufzureißen? Die Antwort gibt LKD-Chef Alexander Sautner.

Alexander Sautner beantwortet eine Elektrikerfrage zur Fehlersuche in der Außenbeleuchtung.

Die Ausgangssituation der aktuellen Problemstellung in unserer Reihe an Elektrikerfragen:

Ich habe einen geringen Fehlerstrom in einer relativ großen Außenbeleuchtungsanlage. Dieser bringt den Haupt-FI zum Auslösen, wenn die Anlage nicht eingeschalten ist. Der Grund ist vermutlich Feuchtigkeit in einer der Lampen.

Die Frage dazu:

Gibt es eine Methode den Fehler zu finden, ohne alle Verteilerdosen aufzureißen?

Die Antwort auf die Elektrikerfrage

„Gibt es“, lautet die grundsätzliche Antwort unseres Lichtexperten Alexander Sautner. „Allerdings ist eine Fehlereingrenzung bei einer größer dimensionierten Anlage ein komplexes Thema. Um hier zu einem Ergebnis zu kommen und eine strukturierte Eingrenzung vornehmen zu können, benötigt man mehr Details zur Anlage selbst.“

Immerhin kann Sautner mit einigen allgemeinen Tipps weiterhelfen: „Ich würde vorschlagen, Teilbereiche wegzuklemmen, um die Ursache etwas einzugrenzen. Anschließend muss der identifizierte Bereich im Detail aufgemacht und analysiert werden. Auch hier lässt sich die Sache wiederum durch Halbierung der Leuchtenstrecke vorantreiben.