Fachgerechte mechanische Photovoltaikmontage

Photovoltaik-Profis gesucht

Um die Stromversorgung Österreichs bis 2030 vollständig auf erneuerbare Energie umzustellen, müsste im Bereich der Photovoltaik die aktuelle Leistung versiebenfacht werden. Einem daraus resultierenden Fachkräftemangel will die TÜV AUSTRIA Akademie zusammen mit dem Branchenverband Photovoltaic Austria (PVA) mit einem neuen Kurs entgegensteuern.

Energie PVA TÜF AUSTRIA Akademie Ausbildung

„Für den notwendigen PV-Zubau wird alle 3 Minuten eine PV-Anlage errichtet werden müssen (aktuell alle 11 Minuten) – dafür brauchen wir zusätzlich über 30.000 ausgebildet Fachkräfte. Der neue Kurs lehrt in zwei Tagen die wichtigsten Basics zur Montage der Anlagen“, sagt Vera Immitzer, Geschäftsführerin des PVA. Das Seminar  ‚Fachgerechte mechanische Photovoltaikmontage‘ richtet sich an Monteure, Dachdecker, Installateure und Elektrotechniker, die wissen wollen, worauf es bei Arbeiten am Dach ankommt, bevor die PV-Anlage elektrisch angeschlossen wird. Referenten mit langjähriger Erfahrung unterrichten kompakt die wesentlichsten Grundladen zur Anbringung von PV-Modul und Wechselrichter und geben den Teilnehmern wissenswerte Einblicke und wertvolle Tipps aus der Praxis mit auf den Weg. Umfangreiches Demonstrationsmaterial wie geeignetes Werkzeug unterstützen die praktischen Ausführungen, auch Bild- und Videomaterial fließen in die Ausbildung mit ein. Das Seminar wird an mehreren Standorten in Österreich angeboten. Förderungen zum Kurs können ebenfalls beantragt werden. 

„Mit Photovoltaic Austria haben wir einen versierten Partner, um gemeinsam mit fachspezifischen Photovoltaik-Seminaren einen wertvollen Beitrag zum Ausbau der PV in Österreich zu leisten. Mit dieser neuen Ausbildung ergänzen wir unser bestehendes Ausbildungsangebot hinsichtlich einer sicheren und fachgerechten Errichtung von PV-Anlagen“, sagt Johann Gotthart, Programmverantwortlicher der TÜV AUSTRIA Akademie.