Ohne zusätzliche Softwaretools

PROFIBUS und PROFINET einfach verbinden

Mit anwenderfreundlichen kompakten Kopplern von Helmholz gelingt es einfach und ohne zusätzliche Softwaretools, ältere Produktionsmaschinen mit neueren, PROFINET basierten Anlagen, sicher zu verbinden.

Elektro Helmholz Buxbaum DP/PN Koppler

In vielen produzierenden Unternehmen verrichten Bestandsanlagen mit klassischer Feldbustechnik wie z.B. PROFIBUS ihren Dienst. Doch es besteht nicht selten die Notwendigkeit, ältere Produktionsmaschinen mit neueren, PROFINET basierten Anlagen oder Anlagenteilen zu verbinden.

Mit dem neuen DP/PN Koppler von Helmholz (Österreich-Vertrieb: Buxbaum Automation)  ist eine einfache und unkomplizierte Verbindung von PROFIBUS und PROFINET-Netzen möglich. Er erlaubt die Datenübertragung zwischen einem PROFIBUS-Master und einem PROFINET-Controller. Die maximale Größe der übertragenen Daten beträgt 244 Byte Eingangsdaten und 244 Byte Ausgangsdaten. Projektiert wird der DP/PN Koppler über eine GSD-Datei auf der PROFIBUS-Seite und eine GSDML-Datei auf der PROFINET-Seite. Es ist keine weitere Konfigurationssoftware notwendig.

Neben dem DP/PN Koppler stehen mittlerweile auch Koppler für PROFINET; Modbus TCP und demnächst auch für Ethernet IP zur Verfügung.