EV-500 Serie:

Prüfadapter-Set zur Messung an Ladestationen von E-Fahrzeugen

Die Prüfadapter-Sets der EV-500 Serie wurden entwickelt, um die Funktion und Sicherheit von Ladestationen mit Ladebetriebsart 3 für das AC-Laden zu prüfen.

Das Prüfadapter-Set EV-500 Serie

Das Prüfadapter-Set ermöglicht Prüfungen mit geeigneten Messgeräten wie einem Installationstester (z.B. Serie ProInstall von Beha-Amprobe) und/oder Oszilloskopen der ScopeMeter-Serie (z. B. tragbare industrielle ScopeMeter Fluke Serie 120B). Mit diesem Prüfadapter-Set kann die Ladestation gemäß VDE 0122-1/DIN EN 61851-1/IEC/EN 61851-1 und DIN VDE 0100-722/IEC/HD 60364-7-722 geprüft werden.

Eigenschaften und Funktionen:

• Geeignet für Elektrofahrzeug-Ladestationen der Ladebetriebsart 3

• EV-Steckvorrichtung für Typ 2 und Typ 1

• PE-Vorprüfung: Mit dieser Sicherheitsfunktion wird der Schutzleiter auf ein mögliches Vorhandensein einer gefährlicher Spannungen gegen Erde geprüft.

• Status des Proximity-Pilot PP (Kabelsimulation): Zur Simulation unterschiedlicher Strombelastbarkeiten von Ladekabeln, wählbar über den Drehschalter PP-Status.

• Status des Control-Pilot CP (Fahrzeugsimulation): Zur Simulation verschiedener Ladestatus, wählbar über den Drehschalter CP-Status.

• Separate Phasenanzeige durch drei LEDs: Zur einfachen Überprüfung, ob Spannung vorhanden ist.

• Messanschlüsse L1, L2, L3, N und PE: Zum Anschluss eines Prüfgeräts, z.B. eines Installationsmessgeräts, zur Durchführung von Sicherheits- und Funktionsprüfungen.

• Die Netzsteckdose bietet die Möglichkeit, eine externe Last anzuschließen, um zu prüfen, ob der elektrische Energiezähler funktioniert und richtig misst.

• Simulation CP-Fehler „E“.

• Simulation PE-Fehler (Erdungsfehler).

• Anschlüsse für den CP-Signalausgang: Zur Überprüfung der Kommunikation zwischen Adapter (= simuliertes Elektro-Fahrzeug) und Ladestation. Das kann mit einem ScopeMeter gemessen werden. Der Spannungswert bestimmt den Ladestatus und der Tastgrad dieses PWM-Signals (pulsweitenmoduliert) bestimmt den Ladestrom.

• Schutzart IP 54 – staub- und spritzwassergeschützt.

Zertifizierte Sicherheit

Alle Messgeräte von Beha-Amprobe einschließlich der Beha-Amprobe EV-500 Serie wurden im eigenen modernen Prüflabor unter härtesten Bedingungen auf Sicherheit, Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Robustheit geprüft. Außerdem werden Produkte von Beha-Amprobe, die elektrische Größen messen, von einem externen Sicherheitslabor (entweder UL oder CSA) geprüft. Dieses System stellt sicher, dass Produkte von Beha-Amprobe Sicherheitsvorschriften erfüllen oder übertreffen und in rauen Umgebungen im professionellen Einsatz zuverlässig funktionieren.

Diese und andere Neuheiten von Beha-Amprobe sind auf den vom 13. bis 15. März in Salzburg stattfindenden Power-Days 2019 auf dem Messestand der Firma SCHURRER zu sehen: in Halle 10 (Stand 0710).

www.beha-amprobe.com