FLUTLICHT-ANLAGE VON SIGNIFY

Rote Bullen haben ein Herz für Nachtfalter

Bei den heimischen Regierungsverhandlungen sorgte das Thema der Stadienbeleuchtung kurzzeitig für dicke Luft. Das hätte man sich sparen können: Eine besonders umweltschonende LED-Flutlichtanlage, die Signify nun gemeinsam mit Stich für die Trainingsplätze der Red Bull-Fußball-Akademie umsetzte, schont die nachtaktive Fauna.

Mit der neuen Signify-Lösung sind Sportler, Anwohner und Tierwelt gleichermaßen glücklich.

Gemeinsam mit dem Flutlichtspezialisten Stich hat Signify die Trainingsplätze der Red Bull-Fußball-Akademie in Salzburg mit besonders umweltschonendem Flutlicht ausgestattet. Die in Österreich erste LED-Flutlichtanlage mit einer Farbtemperatur von 3.000 Kelvin beschränkt die Auswirkungen der Beleuchtung auf nachtaktive Tiere und Insekten und leistet damit einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit im Hinblick auf die Ökosysteme.

Nachtfalter mögen’s warmweiß

Die Scheinwerfer von Signify erfüllen spezielle Anforderungen, die von Seiten des Vereins zum Schutz der Umwelt an die Installation gestellt wurden. Speziell Nachtfalter reagieren empfindlich auf Beleuchtung mit hohem Blauanteil im Farbspektrum. Gemäß einem aktuellen Leitfaden der Landesumweltreferenten aller österreichischen Bundesländer zur Außenbeleuchtung wird daher zu warmweißen Lichttönen, die 3.000 Kelvin nicht überschreiten, geraten.

Die in der Flutlichtanlage verbauten Philips Leuchten OptiVision LED Gen3 liefern eine qualitativ hochwertige Beleuchtung mit dem im Leitfaden empfohlenen Wert. Zusätzlich bietet diese neueste LED-Flutergeneration im Vergleich zu konventionellen Flutlichtern weitere Vorteile wie einen niedrigeren Energieverbrauch, eine längere Lebensdauer sowie eine geringere Blendungswirkung auf Anwohner und Umwelt.