Die Zukunft des Arbeitens:

Smarte Licht- und Akustikkonzepte für Office-Anwendungen

Auf der BTA (18.-19.9.) zeigt der Lichtkomplettanbieter XAL die jüngsten Produktinnovationen und smarten Lösungen für Gebäudeautomation.

Licht XAL Vernetzte Lichtlösungen

MOVE IT Stromschienensystem

Auf der Building Technology Austria stellt XAL seine Vision einer vernetzten, energieeffizienten und vor allem menschenfreundlichen Arbeitsumgebung in den Vordergrund. Im Fokus stehen intelligente, kosteneffiziente Lichtsteuerungskonzepte und die enge Verschränkung von Licht und Raumakustik.

Vernetzte und individuelle Lichtlösungen

Mit Smart Services wird das hauseigene Beleuchtungs-Komplettservice präsentiert, das maßgeschneidert auf Kundenanforderungen eingeht.

Vorgestellt wird auch X-TALK, eine hauseigene Entwicklung bestehend aus einem Gateway und einer App. Es verwendet offene Kommunikationsstandards wie DALI oder Zigbee und ist erweiterbar und zukunftsorientiert. Die App (für IOS und Android verfügbar)  macht die Konfiguration und Steuerung vernetzter Leuchten einfach und logisch.

Smart Lighting Solutions: Sensorikgesteuerte Leuchten

Mit Smart Lighting kreiert XAL Lichtkonzepte, die sich den Anforderungen im Office-Bereich anpassen. Mithilfe von Präsenzsensoren werden leerstehende Räume automatisch abgedunkelt, Helligkeitssensorik passt die Lichtstärke an die Umgebungshelligkeit an. Eine angenehme Atmosphäre zum Leben und Arbeiten versprechen Leuchten mit Dynamic Daylight Control: Diese verändern Lichtfarbe und -intensität im Tageslichtverlauf, in Harmonie mit dem menschlichen Hormonspiegel.

Smart Data Solutions: Gebäudeanalysen und Asset Tracking

Die Aufzeichnungen der Leuchtensensoren dienen nicht nur der dynamischen Lichtsteuerung – sie lassen sich auch auswerten. Diese Datenanalysen können vom Anlagenbetreiber herangezogen werden, um Optimierungen im Gebäude zu treffen. Im Retail-Bereich geben Besucherströme beispielsweise Aufschluss über das beste Shop-Layout und eventuell notwendige Orientierungssysteme.

Asset Tracking erleichtert das schnelle Auffinden wichtiger Infrastruktur oder Geräte. Mögliche Einsatzbereiche für die Indoor-Lokalisation sind Lager, Produktionshallen, aber auch öffentliche Gebäude wie Krankenhäuser.