Blitz- und Überspannungsschutz

Steckbare Ableiter reduzieren den Wartungsaufwand

Mit der VARITECTOR S-Linie bietet Weidmüller nun einen zukunftsweisenden Überspannungsschutz für die Energieeinspeisung und -verteilung. Der intelligente Verriegelungsmechanismus gewährleistet einen zuverlässigen Betrieb auch unter rauen Umgebungsbedingungen. Ein Kodierungssystem verhindert zudem das Vertauschen der Ableiter.

Sicherungsloser Betrieb bis 315 A. / 50% Platzersparnis. / Reduzierter
Wartungsaufwand durch steckbare Ableiter. / Zertifizierte Komponenten
entsprechend IEC 61643-11.

Der Schutz vor Blitz- und Überspannungen ist eine existenzielle und normativ geforderte Anforderung beim Neubau von Anlagen und Energiesystemen. Für den Planer und Installateur stehen darüber hinaus die Risikominimierung sowie zukunftssichere technische Eigenschaften zur Effizienzsteigerung im Mittelpunkt. Insbesondere in Bereichen der Energieversorgung, wie der Erzeugung erneuerbarer Energien, der Prozessindustrie und der Gebäudeinfrastruktur sind immer effizientere Überspannungsschutzlösungen erforderlich. Die VARITECTOR PU AC I S-Linie bietet einen steckbaren Schutz von 25 kA bei einer Breite von 1 TE.
Selbstverständlich sind die Komponenten zertifiziert entsprechend IEC 61643-11, bieten aber weit mehr als Standardgeräte, beispielsweise einen sicherungslosen Betrieb bis 315 A. Zusätzlicher Platz, Installationsaufwand und Kosten für eine separate Vorsicherung entfallen.

Für Anwendungen, in denen eine hohe Anlagenverfügbarkeit gefordert ist, ist die VARITECTOR PU AC I S-Linie besonders geeignet. Die Produkte sind leckstromfrei und dürfen gemäß der neuen technischen Anwendungsregel VDE-AR-N 4100 im Vorzählerbreich installiert werden. So kombiniert die S-Line die besten Eigenschaften von spannungsschaltenden und spannungsbegrenzenden Schutztechnologien zu einem idealen Überspannungsschutz der Klasse I. Die integrierte innovative Phase GDT-Technologie ist kompakt aufgebaut und verwendet eine spannungsschaltende Technologie mit einer sehr niedrigen Restspannung.
Damit erreichen die Produkte eine überaus niedrige Folgestromstärke, sodass auch 16A Sicherungen der Betriebsklasse gG nicht ausgelöst werden.

Zusätzlich bietet die maximal zulässige Dauerspannung Uc = 275 VAC reichlich Reserven. Im Falle eines Überspannungs-Ereignises punkten die Weidmüller-Geräte mit einem Schutzpegel von Up < 1.5 kV.