Energiekosten

Strom wird deutlich teurer

Die Großhandelspreise steigen weiter: Im September werden um 39 Prozent höhere Preise als im Vorjahr erwartet.

Energie Großhandelspreise Energieagentur Strom

Strom im Großhandel wird im September um 39 Prozent mehr als vor einem Jahr kosten. Das sagt der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI). Gegenüber dem August steigen die Preise auch nochmal deutlich, nämlich um 6,4 Prozent. Bezogen auf das Basisjahr 2006 (= 100) erreicht der von der Österreichischen Energieagentur errechnete Index im September 2021 einen Stand von 113,69 Punkten.

Der Grundlastpreis (120,29 Indexpunkte) steigt gegenüber dem Vormonat um 6,4 Prozent sowie im Jahresvergleich um 40,4 Prozent. Der Spitzenlastpreis (99,64 Indexpunkte) weist im Monatsvergleich ein Plus von 6,3 Prozent und im Jahresvergleich ein Plus von 35 Prozent auf. Der ÖSPI erfasst nur die Strom-Großhandelspreise und berücksichtigt keine Netzgebühren, Steuern oder Abgaben.

Genauere Informationen zum Berechnungsmodus und die Zeitreihen zum ÖSPI, getrennt nach Grund- und Spitzenlast, sind auf der Webseite der Österreichischen Energieagentur zu finden.