Europas größte energiewirtschaftliche Plattform

The smarter E Europe festigt ihren Status

Nach drei erfolgreichen Tagen zieht The smarter E Europe, die Innovationsplattform für die neue Energiewelt, eine positive Bilanz. Mit insgesamt 1.354 Ausstellern (+15 Prozent), 100.000 Quadratmetern (+16 Prozent) Ausstellungsfläche und rund 50.000 Besuchern (+8 Prozent) aus 162 Ländern ist The smarter E Europe – nur ein Jahr nach der Premiere – Europas größte energiewirtschaftliche Plattform.

Energie The smarter E Europe Events

Im Fokus standen die Kernthemen einer zukunftsfähigen Energiebranche – von Erneuerbaren Energien über Dezentralisierung und Digitalisierung bis hin zur Sektorenkopplung. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf intelligenten und vernetzten Energiesystemen. In den begleitenden Konferenzen und Messeforen wurden darüber hinaus zahlreiche innovative Technologien, neue Geschäftsmodelle und zukunftsweisende Projekte vorgestellt. Vom 15. bis 17. Mai 2019 fanden insgesamt vier Energiefachmessen auf der Innovationsplattform statt: die Intersolar Europe, ees Europe, Power2Drive Europe und EM-Power.

Smart Renewable Systems Conference: von Microgrids bis hin zu virtuellen Kraftwerken

Der Markt für Erneuerbare Energien boomt weltweit und erzeugt eine enorme Dynamik. Die Gründe dafür sind vielfältig – von der steigenden Wettbewerbsfähigkeit der Erneuerbaren über sinkende Speicherkosten bis hin zum Aufschwung von Elektromobilität. Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung wird die Entwicklung darüber hinaus von innovativen Lösungen und Produkten sowie neuen Geschäftsmodellen angetrieben, auch das Thema Power-To-X gewinnt in der Energiewirtschaft mehr an Relevanz.

So lag 2019 in der Smart Renewable Systems Conference ein besonderer Fokus auf den Themen Prosumer, Microgrids und virtuelle Kraftwerke. Das übergreifende Thema waren dabei intelligente Energiesysteme – von Erzeugung und Verteilung bis hin zum Verbrauch. Teilnehmer hatten vor Ort die Gelegenheit, mehr über die Trendthemen der Branche zu erfahren und aktuelle Beispiele kennenzulernen. Zahlreiche Experten diskutierten die neuesten Trends und Entwicklungen der internationalen Märkte. Über 2.000 Teilnehmer informierten sich 2019 in den Konferenzen von The smarter E Europe sowie den Side-Events.

Awards für die Akteure der neuen Energiewelt

Ein Highlight 2019 war die Verleihung des The smarter E AWARD, der jährlich den Abschluss des ersten Messetages bildet. In der Kategorie „Outstanding Projects“ konnten sich BayWa r.e. renewable energy GmbH, mondas GmbH und Siemens AG über den AWARD freuen. In der Kategorie „Smart Renewable Energy“ konnten Axiotherm GmbH, SolarGaps und Stäubli Electrical Connectors GmbH die hochkarätige Jury begeistern. Neben dem The smarter E AWARD wurden der Intersolar AWARD und der ees AWARD verliehen. Die Gewinner und die Finalisten der AWARDs sind die Wegbereiter einer neuen Energiewelt. Sie tragen dazu bei, das Leben der Menschen zu verbessern, innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln und aktuellen Entwicklungen einen entscheidenden Anschub zu geben. Entsprechend groß ist das internationale Medienecho.

Innovationskraft spürbar: Start-ups@TheSmarter E Europe

Neben der Preisverleihung war die Innovationskraft und Dynamik im Markt für Erneuerbare Energien auch noch an einem anderen Ort besonders spürbar: dem Gemeinschaftsstand Start-ups@TheSmarterE Europe in der Halle C4. Hier erhielten Start-ups die Gelegenheit, sich mit Entscheidern, Investoren und Unternehmen zu vernetzen. Auf der Präsentationsfläche stellten junge Unternehmen neue Geschäftsmodelle und Technologien vor, um mit innovativen Ideen den Wandel aktiv mitzugestalten.