Internationales Marketing

Thomas Franken verstärkt das TESVOLT-Team

Thomas Franken ist seit Anfang Januar für das internationale Marketing bei Tesvolt verantwortlich. Nach Stationen in der Marketingleitung bei SolarEdge, Q-Cells und Hanwha Solar will der gebürtige Rheinländer das internationale Wachstum des Herstellers von Stromspeichern für Gewerbe und Industrie ankurbeln.

Photovoltaik Tesvolt Batteriespeicher Köpfe & Karrieren

Thomas Franken, verantwortlich für das internationale Marketing bei Tesvolt (Bildquelle: TESVOLT)

„Kommerzielle Stromspeicher stellen bisher das kleinste Segment innerhalb des Batteriespeichermarktes – aber das mit der höchsten Wachstumsprognose. Tesvolt ist durch sein besonderes Batteriemanagementsystem bereits Technologieführer. Ich will dazu beitragen, dass das Unternehmen auch Marktführer wird“, erklärt Thomas Franken. 

Thomas Franken arbeitet seit über 30 Jahren in der Photovoltaikbranche und war zuletzt bei SolarEdge in der Funktion als Senior Director Marketing & Communications für Europa für das starke Marktwachstum des Unternehmens mitverantwortlich. Bei Hanwha Q-Cells trieb er als Leiter des globalen Marketings die erfolgreiche Repositionierung der Marken Q-Cells und Hanwha Solar voran.   

Tesvolt setzt auf agile Organisation

„Thomas Franken ist ein außergewöhnlicher Marketingexperte. Wir freuen uns sehr, dass wir ihn an Bord haben“, sagt Daniel Hannemann, der das Unternehmen vor vier Jahren zusammen mit Simon Schandert gegründet hat. „Seit Anfang des Jahres haben wir im Unternehmen keine Hierarchien mehr, was uns durch kurze Entscheidungswege extrem agil und effizient macht. Entsprechend haben alle Mitarbeiter aus dem Bereich Marketing gemeinsam entschieden, dass Thomas das internationale Marketing übernehmen soll.“

Alleinstellungsmerkmal Batteriesteuerung

Franken bewertet besonders die Batteriesteuerung von Tesvolt als wichtiges Alleinstellungsmerkmal: „Tesvolt hat ein großes Potenzial, das wesentlich mit seiner selbst entwickelten Batteriesteuerung zusammenhängt. Sie macht die Speicher besonders langlebig und wirtschaftlich.“

Die Batteriesteuerung von Tesvolt sorgt dafür, dass die Batteriezellen immer optimal be- und entladen werden. Das aktive Zellbalancing beschränkt sich dabei nicht auf die Zellen innerhalb eines Batteriemoduls, sondern optimiert auch die verschiedenen Batteriemodule untereinander. Temperatur, Spannung und Ladezustand jeder einzelnen Zelle bzw. der Batteriemodule werden überwacht, was die Lebensdauer der Zellen signifikant erhöht. So erreichen die Stromspeicher von Tesvolt eine Lebensdauer von bis zu 30 Jahren. Das entspricht rund 8.000 Vollladezyklen bei einer Tiefenentladung (DoD) von 100 Prozent.