NEUER „ALTER“ DACH-CHEF BEI SIGNIFY

Welcome back, Roger Karner!

Roger Karner ist zurück: Bereits in den Jahren 2012 bis 2017 war der Österreicher DACH-Chef bei Signify. Mit 1. Juli übernimmt er die Führung der Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz wieder von Karsten Vierke.

Lichttechnik Signify Personelles Personalia

Übernimmt den deutschsprachigen Markt bei Signify: Roger Karner.

Bei Signify dreht sich das Personalkarussell: Der bisherige DACH-Chef Karsten Vierke setzt seine Karriere innerhalb des Unternehmens in einer globalen Funktion fort. Er ist künftig als Global Head of Integrated Communications für die Weiterentwicklung der weltweiten Kommunikationsstrategie verantwortlich. Sein Nachfolger Roger Karner wiederum kehrt aus der großen weiten Welt zurück: Der 49-Jährige war zuletzt in den USA tätig und ist ab 1. Juli als DACH-Market Leader auch für den österreichischen Markt zuständig.

Eine Österreicher wird DACH-Chef

Mit Roger Karner erhält der deutschsprachige Markt einen österreichischen Chef. Karner war nicht nur bereits in dieser Funktion tätig. Er hat neben internationaler Erfahrung auch eine Branchenvergangenheit bei Moeller und Schneider Electric. „Ich freue mich sehr nach drei spannenden Jahren in den USA in meinen Heimatmarkt zurückzukehren“, so der designierte DACH-Chef. „Wir haben uns in den letzten Jahren weiterentwickelt: der Markt, Signify und ich persönlich – umso mehr freue ich mich auf die Herausforderungen die vor uns liegen, um unsere Position als Innovationsführer weiter auszubauen.“