Siemon

Werkzeuglos montierbares Glasfaser-Kabelkanalsystem

LightWays von Siemon ist für Schutz, getrennte Verlegung und Verwaltung von Glasfaserkabeln im Rechenzentrum optimiert.

Netzwerktechnik Siemon Elektro

Siemon bringt sein neues Glasfaser-Kabelkanalsystem LightWays auf den Markt. LightWays ist ein komplett geschlossenes, flexibles Kabelkanalsystem und eignet sich zum Schutz, zur getrennten Verlegung und zur Verwaltung von Glasfaserkabeln im Rechenzentrum.

"Glasfaser ist zum de facto Bestandteil der Netzwerkinfrastruktur für alle Arten und Größen von Rechenzentren geworden, von Hyperscale- und Cloud-Rechenzentren bis hin zu Colocation- und Enterprise-Rechenzentren. Neue Technologien und Anwendungen treiben das Datenvolumen und die Bandbreite immer weiter in die Höhe und folglich nimmt auch die Menge an Glasfaserkabeln in diesen Bereichen zu. Bereits jetzt gibt es große Rechenzentren mit Zehntausenden von Glasfaserverbindungen", so Peter Thickett, Product Manager bei Siemon: "Mit LightWays ist es einfacher als je zuvor, diese zentralen Verbindungen zwischen Netzwerkgeräten, Speichernetzwerken und Server-Clustern effektiv zu schützen und zu verwalten und dabei gleichzeitig die Kapazität für weiteres Wachstum zu gewährleisten."

LightWays ist Teil von Siemon's WheelHouse Produktportfolio an modernen Rechenzentrumslösungen und umfasst eine große Auswahl an geraden massiven und geschlitzten Kanälen, an Bögen, Kreuz-, Reduzier- und T-Stücken sowie Kabelauslässen, die jeweils in vier verschiedenen Größen erhältlich sind. In seiner Konfiguration hochflexibel ausgelegt, lässt sich LightWays mit jedem Bogen und jedem Übergang an die konkreten Erfordernisse im jeweiligen Rechenzentrum anpassen und schnell installieren. Die einzelnen Bestandteile wurden so entwickelt, dass die Glasfaserverkabelung vor Schmutz und Staub geschützt ist und der korrekte Biegeradius eingehalten wird. 

Kein Bohren mehr

Zum LightWays System gehören innovative, werkzeuglos montierbare Verbinder, die kein Bohren mehr erfordern. Muttern, Schrauben und andere Werkzeuge zur Montage und Demontage der einzelnen Elemente des Kabelkanals werden nicht mehr benötigt. Bei der Installation rastet der Feststellhebel des Verbinders mit einem hörbaren Klicken ein und gewährleistet einen sicheren Halt. Bei Bedarf lässt sich der Verbinder schnell wieder lösen und im gesamten System wiederverwenden.

Durch die leicht zugänglichen Abdeckungen und abnehmbaren Endkappen können Glasfaserkabel in jedem Streckenabschnitt ergänzt oder entfernt werden, ohne Teile des Kabelkanals trennen zu müssen.

Der flache Wasserfall-Auslass kann bequem an jeder beliebigen Stelle entlang der Seitenwand von geraden Kanalabschnitten angebracht werden. Damit werden vertikale Kabelabgänge mit vollständiger Kontrolle des Biegeradius für eine sichere Kabelverlegung von und zu Racks und Schränken geschaffen. Eine Besonderheit ist die zweiteilige Abdeckung mit aufklappbarem hinterem Teil, die einen komfortablen Zugriff und das Hinzufügen oder Entfernen von Kabeln ermöglicht, die am Wasserfall-Auslass vorbeiführen. Die abgehenden Kabel werden dabei nicht beeinträchtigt.