WEKA Industrie Medien und AMP

E-Mobilität.jetzt-Konferenz 2018

Von der Straße über die Gebäudetechnik bis zur Ladestation beleuchtet die E-Mobilität.jetzt-Konferenz alle Herausforderungen dieses innovativen Mobilitätskonzeptes.

Das steigende Interesse am Thema Elektro-Mobilität zeigt sich Jahr für Jahr bei der Konferenz „E-Mobilität.jetzt“. Die Konferenz, die von WEKA Industrie Medien in Kooperation mit AMP (Austrian Mobile Power) veranstaltet wird, konnte bereits im vergangenen Jahr fast 200 Teilnehmer aus Industrie, Bauwirtschaft, Gewerbe, Gemeinden und Public Management begrüßen.

Heuer werden die Maßnahmen, die die Bundesregierung im Bereich der E-Mobilität setzt, besonders im Fokus stehen. Darüber hinaus wird sich der Blick verstärkt ins Ausland richten: Internationale Best-Practice-Beispiele werden zeigen, wie Pläne konkret umgesetzt werden können. Eine besondere Herausforderung stellt die Integration der E-Mobilität in die „Smart Cities“ der Zukunft dar. Auch Themen wie High-Power-Charging, kabellose Ladesysteme, E-Lkw und die Chancen für den ländlichen Raum werden am 8. November 2018 – Veranstaltungsort ist erneut der Apothekertrakt im Schloß Schönbrunn – eingehend behandelt.

Der zunehmende Erfolg dieser Konferenz blieb nicht unbemerkt: Die Stadt Wien, die Wirtschaftskammer Wien und das Vienna Convention Bureau zeichneten die letzte Ausgabe der Konferenz als eine der besten Veranstaltungen des Jahres 2017 aus.

Bei der „E-Mobilität.jetzt“-Konferenz erfahren die Teilnehmer alles Wissenswerte über neue Produkte, Serviceleistungen, Finanzierung, Forschung, Technik sowie Planung und Umsetzung von Elektro-Mobilitäts-Projekten. Fachvorträge, Podiumsdiskussionen, ein Praxisforum sowie eine Fachausstellung bieten für jedes Interesse die passenden Informationen. Unterstützt wird die Konferenz u.a. durch LeasePlan als Goldsponsor und VERBUND als Premiumpartner Gold.

Durch den Veranstaltungstag führt wieder DI Heimo Aichmaier, Geschäftsführer der Austrian Mobile Power. Für die Eröffnungs-Keynote konnte Zukunftsforscher und Stadtgeograf Dr. Stefan Carsten gewonnen werden, der sich mit der Zukunft der postfossilen Mobilität beschäftigen wird, um gegenwärtige und künftige Stadt-, Mobilitäts- und Lebenswelten zu hinterfragen und aufzuzeigen, welche Strategien, Innovationen und Transformationen für zukunftsfähige Städte, Räume, Organisationen und Akteure gefragt sind. In einer weiteren Eröffnungs-Keynote wird sich Kari Aina Eik (Secretary General, OiER) dem Thema „United Smart Cities – The United Nations Program for smart and sustainable Transition of Cities” widmen.

Weitere Informationen und Anmeldung:

www.e-mobilitaet.cc