Design

Lichtschalter mit Hirn

Smart Home Erweiterung: JUNG präsentiert einen neuen Lichtschalter. Hinter der klassischen Fassade steckt jedoch eine intelligente KNX-Technik.

jung Licht KNX Smart Home Licht Smart Home

Den neuen KNX Taster F 10 gibt es in den Ausführungen Standard, Universal und als Erweiterung. Es kann zwischen einer Tasten-,  oder Wippenfunktion gewählt werden. Letztere bietet in der Standard-Variante zusätzliche Steuerungsmöglichkeiten wie das Dimmen von Leuchten. Wer eine vollflächige Bedienung bevorzugt, ist bei der Universal-Ausführung der Tastenfunktion an der richtigen Stelle. Die Taster kommunizieren manipulationssicher über KNX Data Secure. Steht ein Update zur Verfügung, aktualisieren Installateure den Taster mit der ETS Service-App.

Option auf Erweiterung

Über Erweiterungsanschlüsse kann der KNX Taster F 10 in der Ausführung Universal auch mit einer KNX Tastererweiterung verbunden werden. Alternativ ist ein Anschluss potentialfreier Erweiterungen, wie Reedkontakte oder herkömmliche Installationstaster möglich. Die Erweiterung kann dabei in einer Entfernung von bis zu 30 Meter Leitungslänge platziert werden. So erlauben die Taster eine smarte und kosteneffiziente Elektroinstallation.

Funktionsübersicht

Platz für Individualisierung bleibt bei der Funktionsbelegung des Tasters und der freien Konfiguration der einzelnen Schaltpunkte. Der smarte Lichtschalter kann außerdem Temperatur messen: Durch einen integrierten Sensor wird die Raumtemperatur erfasst und, wenn vorhanden, an Temperaturregler weitergegeben. Einen Energiesparmodus bieten sowohl die Standard- als auch die Universal-Variante. Der KNX Taster F 10 Universal wartet zudem mit Alarmmeldung, Sperrfunktion oder einer HSV-Farbsteuerung auf.