Beleuchtung

Ledlenser erleuchtet Herbst mit zwei neuen Laternen

Eine Laterne am Schlüsselbund und eine Lampe mit Bluetooth – warum diese und viele weitere Features ziemlich praktisch sein können, lesen Sie hier.

Beleuchtungstechnik Ledlenser Licht Bluetooth LED

Die Tage werden wieder merklich kürzer – doch nicht unbedingt dunkler. Zumindest nicht, wenn es nach Ledlenser geht, einem Hersteller portabler LED Lichtprodukte aus Nordrhein-Westfalen. Das Unternehmen bringt jetzt zwei neue Laternen auf den Markt.

Die neuen ML6 Connect WL und ML4 Warm Light sind laut Hersteller für verschiedenste Situationen gedacht – etwa fürs Camping oder Wandern, durchaus aber auch für den Indoor-Bereich. Vielleicht findet auch der eine oder andere Gastronomiebetrieb die Beleuchtungen für seinen Schanigarten praktisch.

© LEDLENSER

Die gesamte Laternen-Serie von Ledlenser zeichnet sich durch einige Features aus: 360-Grad-Beleuchtung, niedriges Gewicht, hohe Energieeffizienz und die patentierte Micro-Prism-Technologie, die für blendfreie Beleuchtung sorgt.

Connection in neuem Licht

Das neue Modell ML6 Connect WL verfügt außerdem über Bluetooth, um auch aus der Distanz gesteuert werden zu können. Und die neue ML4 Warm Light wirft ein, wie der Name schon sagt, warmes Licht für gemütlichere Stimmungen.

Die ML6 gibt ein warmweißes, dimmbares oder auch rotes Licht zum Lesen ab. Sie verfügt über einen Gummihaken, abnehmbaren Standfuß und eingebauten Magnet. So soll sie sich leicht überall platzieren lassen, auch am Auto.

© LEDLENSER

Für die Steuerung aus der Ferne gibt es eine Fernbedienung, aber auch die Ledlenser Connect App fürs Smartphone. Über die App sind auch eine Intervallfunktion und ein Timer möglich. Damit kann die Laterne auch als Wecklicht genutzt werden. Außerdem eignet sich die ML6 als Powerbank zum Laden anderer Geräte.

Die ML4 verfügt über nachtleuchtende Elemente, um im Dunkeln leichter gefunden werden zu können. Im Low Power Modus – mit nur fünf der möglichen 300 Lumen – kann sie sogar 40 Stunden lang leuchten. Die Mini-Laterne kann per Karabiner sogar am Schlüsselbund oder Rucksack transportiert werden. Abgesehen vom normalen Akku kann sie auch über AA-Batterien betrieben werden.

Die beiden Lampen sind ab jetzt im Handel und kosten rund 100, respektive rund 40 Euro.