Schneider Electric

Mit bidirektionalen Netzen zur Energiewende

Schneider Electric, Experte für digitale Transformation von Energiemanagement und Automatisierung, ist überzeugt, dass Elektrizität die Energie ist, mit der die Dekarbonisierung durch eine Kombination aus erneuerbaren Energien und digitalen softwaregesteuerten Lösungen schnellstmöglich zu realisieren ist. Das Unternehmen sieht intelligente bidirektionale Netze - oder Grids of the Future - als die einzige Möglichkeit, die Energiewende umzusetzen. Grids of the Future ermöglichen dies, indem sie eine zuverlässige und effiziente Kombination mehrerer dezentral erzeugter erneuerbarer Energiequellen erlauben und gleichzeitig die Energieverluste bei der Übertragung und Verteilung eindämmen.

Elektrizität 4.0

Da die Häufigkeit klimabedingter Unwetterereignisse zunimmt, bietet Schneider Electric neue Softwarelösungen an, die eine größere Netzflexibilität durch dezentrale, saubere und erneuerbare Energien (Elektrizität 4.0) ermöglichen, die Widerstandsfähigkeit maximieren und die betriebliche Effizienz des Netzmanagements verbessern sollen. Eine gemeinsame Bewertung von Schneider Electric und Bloomberg New Energy Finance (BNEF) zeigt, dass die Solarenergie ein großes, noch nicht ausgeschöpftes Potenzial darstellt: Bis 2050 könnten weltweit 167 Millionen Haushalte und 23 Millionen Unternehmen ihre eigene saubere Stromerzeugung betreiben.

"Die nächsten zehn Jahre werden ein 'elektrisches Jahrzehnt' sein und eine kohlenstoffarme Zukunft ermöglichen, die von einer zuverlässigen und widerstandsfähigen Versorgung mit intelligentem und sauberem Strom aus erneuerbaren Energien angetrieben wird - Elektrizität 4.0. Dies ist jedoch nur möglich, wenn wir in eine bidirektionale intelligente Netzinfrastruktur investieren. Nur sie ist in der Lage, die steigende Nachfrage nach sauberem Strom und das wachsende Angebot an dezentraler erneuerbarer Stromerzeugung zu bedienen", erklärt Frederic Godemel, Executive Vice President für Power Systems und Services bei Schneider Electric. "Die Verteilnetzbetreiber (VNB) stehen heute wirklich im Mittelpunkt der erfolgreichen Energiewende. Wir müssen sicherstellen, dass sie die Mittel und Anreize haben, in digitale Netzlösungen zu investieren", so Godemel weiter.

Neue Funktionen für Netzbetreiber

Schneider Electric erweitert nun das End-to-End-Portfolio an Software und Dienstleistungen um neue Funktionen. Diese sollen Netzbetreibern bei der Verwaltung des Netz-Lebenszyklus helfen, um die Digitalisierung, Optimierung und Automatisierung für Flexibilität, Effizienz, Resilienz und Risikominderung zu ermöglichen:

Die neueste Version von EcoStruxure ADMS beinhaltet jetzt mehr Werkzeuge für eine verbesserte Reaktionszeit bei Ausfällen sowie die Möglichkeit, Vorfälle vorherzusehen und durch stärkere Netzautomatisierung proaktiv eine gleichbleibende Stromqualität zu gewährleisten. Diese neuen Funktionen sollen das System eines Versorgungsunternehmens auf die Abmilderung von Großereignissen vorbereiten.

EcoStruxure DERMS bietet aktives Netzmanagement mit der Fähigkeit, obere und untere Betriebsgrenzen für dezentrale Energieressourcen (DER) zu identifizieren und zu koordinieren, um eine größere Netzflexibilität zu ermöglichen. Die neueste Version analysiert, ob der gewünschte DER-Leistungsplan oder die Export-/Import-Grenzen mit der Netzkapazität in naher Zukunft übereinstimmen. EcoStruxure DERMS prüft den geplanten DER-Betrieb anhand der thermischen Grenzen von Netzabschnitten und Transformatoren, des zulässigen Rückflusses und der Unter- und Überspannungsbeschränkungen. Wird ein Verstoß festgestellt, leitet die Anwendung neue DER-Leistungspläne oder Export-/Import-Grenzwerte ab, um mögliche Netzprobleme zu entschärfen und die Netzkapazität aufrechtzuerhalten.

EcoStruxure Power Automation System punktet mit Wartungsfreundlichkeit für effizientere Betriebs- und Wartungsprogramme, da die Lösung als prädiktiver und zustandsbasierter Wartungsdatensammler für Cloud-basierte Anwendungen sowie erweiterte Systeminventarisierungs- und Baseline-Management-Funktionen ausgelegt ist.

smart grid internet city energy iot digital electricity abstract technology things modern power network cyber industry connection innovation infrastructure future data information electric blue transformation fusion big engineering view futuristic horizon concept renewable tower skyline cityscape pylon high distrubution utility